Tourismus in Berlin: Kultur, Geschichte und Party

Tourismus in Berlin: Kultur, Geschichte und Party

0
SHARE
Quelle: PeterDargatz/Pixabay

Die Anzahl Touristen in Berlin wächst ständig, mit einem Anstieg von fast 50% in den letzten 20 Jahren. Im Vergleich zu anderen Großstädten ist Berlin weiterhin unprätentiös, entspannt, alternativ und relativ günstig.

Touristen aus aller Welt und von allen Altersklassen zieht es somit nach Berlin: Kultur, Geschichte, Freizeit und Party – in der Hauptstadt kommen alle auf ihre Kosten. Besonders die Anzahl Besucher aus Europa (exkl. Deutschland) und den USA steigt weiterhin am stärksten.

Berliner Viertel wie Charlottenburg oder Mitte sind meistens am beliebtesten bei Gruppen oder Paaren, die es in die Hauptstadt für einen Kultururlaub zieht. Familien kommen gern in Prenzlauer Berg unter, eine ideale Lage nahe beim Stadtzentrum aber trotzdem inmitten von einem typischen, grünen Berliner Kiez.

Am beliebtesten ist Berlin aber sicherlich bei jungen Leuten: viele entdecken Berlin zum ersten Mal während eines Kurzurlaubs mit Freunden, und wollen anschließend für längere Zeit wieder zurück. Zu vielfältig ist das Erlebnisangebot der deutschen Hauptstadt – von den Berliner Unterwelten bis hin zu den aktuellsten 3D-Kinofilmen auf der riesigen Leinwand des CineStar IMAX im Sony Center.

Kreuzberg und Friedrichshain bleiben hierfür die Hotspots der Haupstadt, und in Neukölln haben sich mittlerweile auch einige Clubs und Kneipen niedergelassen.

Sicherlich ist die Warschauer Strasse in Friedrichshain, unweit des populären Denkmals East Side Gallery in den letzten Jahren zum Herzen der Berliner Partyszene geworden -Cassiopeia, AVA oder Matrix Club sind nur einige der vielen Optionen. Der legendäre Nachtclub Berghain liegt auch nicht weit von hier entfernt, und die Simon-Dach-Strasse (die sogenannte „Cocktailstrasse“), wo eine Bar neben der anderen zu finden ist, kann auch zu Fuss von hier erreicht werden.

Wo sollten also junge Berlin Besucher am besten unterkommen, wenn sie inmitten der Partyszene auch eine sichere, saubere, preislich anständige und qualitativ hochstehende Unterkunft benötigen? Das Angebot an Berliner Ferienwohnungen ist nach dem umstrittenen Zweckentfremdungsverbot gesunken, und im Viertel Warschauer Strasse sind die Optionen ohnehin beschränkt und oft teuer.  Gleichzeitig gehört es für viele junge Leute bei einem Urlaub auch dazu, andere Reisende kennenzulernen, und vielleicht sogar zusammen die Stadt zu besuchen oder auszugehen. Hierfür ist zum Beispiel ein Hostel in Berlin die beste und günstigste Option.

Empfehlenswert ist es auf jeden Fall, auch bei Kurzaufenthalten seine Unterkunft rechtzeitig zu buchen, vor allem vor der Hochsaison: auch diesen Sommer schlägt die Anzahl Touristen in Berlin sicher wieder ihren eigenen Rekord.

NO COMMENTS

LEAVE A REPLY