Sport in Berlin – Die Hauptstadt ganz im Zeichen des Sports

    Sport in Berlin – Die Hauptstadt ganz im Zeichen des Sports

    0
    Quelle: Pixabay / ArtTower

    Berlin ist mit rund 3,7 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt der Bundesrepublik. Die Hauptstadt hat eben einiges zu bieten. Landschaftlich, kulturell, sportlich: Berlin ist im innerdeutschen Vergleich in sämtlichen Bereichen ganz oben mit dabei. Besonders die Anzahl an Profiklubs in den deutschen Topligen kann sich sehen lassen.

    Berlin mit zwei Vereinen in der Bundesliga vertreten

    In Deutschland ist und bleibt der Fußball die Nummer 1. Und seit dem Aufstieg der Eisernen im Sommer 2019 stellt Berlin sogar zwei Fußballklubs in der höchsten deutschen Spielklasse. Auf der einen Seite die Hertha, die sich selbst als Big City Club einen Namen machen und in den kommenden Jahren die Vormachtstellung der Spitzenklubs angreifen will. Auf der anderen Seite der 1. FC Union, der Arbeiterklub aus Köpenick, der auf Finanzspritzen von Investoren verzichten muss und noch auf „ehrlichen“ Fußball setzt. Zwei Vereine, auf die sich Wetten in dieser Saison durchaus lohnen werden.

    Das Ziel der Hertha ist es, sich regelmäßig für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Dafür wurde in den letzten beiden Transferfenstern viel Geld in die Hand genommen. Bislang mit überschaubarem Erfolg. Das Aus im Pokal gegen Zweitligist Braunschweig war schon eine Blamage. Der Ligastart ging mit vier Niederlagen aus den ersten fünf Spielen völlig daneben. Doch gerade deswegen wäre eine Wette, dass sich die Hertha doch noch für die Top-Vier der Bundesliga qualifiziert, zum jetzigen Zeitpunkt mehr als lukrativ.

    Union hingegen geht in das schwierige zweite Jahr in der Bundesliga. Nicht selten hat es einen Klub nach dem erfolgreichen Klassenerhalt dann doch wieder erwischt. Doch Union hat sich im Sommer prominent mit Spielern wie Max Kruse oder Loris Karius verstärkt. Nicht absteigen heißt es auch in dieser Saison. Wer weiß, was darüber hinaus noch möglich ist. Vielleicht ja vor der Hertha zu landen. Dies hätte man zum jetzigen Zeitpunkt sogar geschafft. Mit einer Wette auf den Klassenerhalt würde man sicherlich nichts falsch machen.

    Quelle: Pixabay / Pixel-Sepp

    Basketball und Eishockey – berechtigte Meisterträume

    An große Titel ist im Berliner Fußballsport zumindest derzeit noch nicht zu denken. Anders sieht es da in Sachen Basketball oder Eishockey aus. Alba Berlin hat vergangene Saison seine Durststrecke nach vier titellosen Jahren endlich beendet und sowohl die Meisterschaft als auch den Pokal geholt. In der Ewigen Tabelle der BBL liegt Alba sogar auf dem ersten Platz. Am 6. November beginnt die neue Saison und die Basketball-Wetten bei bet365 rechnen den Berlinern wieder gute Chancen aus. Anders als beispielsweise in der Euroleague. Da verlief der Start nicht wie gewünscht, sodass Alba bei einer Titelquote von 151,00 nur zu den Außenseitern gezählt werden kann (Stand: 27.10.).

    Die Eisbären haben in der DEL ebenfalls schon große Erfolge gefeiert. Allein zwischen 2005 und 2013 fuhren die Berliner sieben Meisterschaften ein. 2018 stand man noch einmal im Finale. Vergangene Spielzeit wurde die Hauptrunde auf Rang vier abgeschlossen. Es riecht auch in der anstehenden Spielzeit wieder nach Playoffs. Eine Meisterwette auf die Eisbären könnte sich daher als durchaus lukrativ herausstellen.

    Im Handball und Volleyball oben dabei

    Auch die Handballer aus Berlin sind in der Bundesliga eine feste Größe. Seit mittlerweile elf Jahren belegen die Füchse durchgehend einen einstelligen Tabellenplatz in der HBL. Man wird voraussichtlich auch in dieser Saison nicht an den Giganten aus Kiel, Flensburg oder Mannheim vorbeikommen, doch zur Teilnahme am internationalen Geschäft sollte es schon reichen. Mit den Siegen im EHF-Pokal 2015 und 2018 feierten die Füchse bereits große Erfolge. Zudem kommen die Vereinsweltmeisterschaften 2015 und 2016 hinzu. Wetten auf die Füchse haben sich schon mehrfach als sehr lohnenswert herausgestellt.

    Nicht zu verachten sind außerdem die Erfolge der Berlin Recycling Volleys, die sich zwischen 2012 und 2019 siebenmal zum deutschen Volleyball-Meister krönen und zudem schon fünfmal den Pokal gewinnen konnten. Wenn es um Meister- und Pokalwetten geht, ist man in Berlin in Sachen Volleyball an der richtigen Adresse.

    NO COMMENTS

    LEAVE A REPLY

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.