Sicher unterm Weihnachtsbaum – So feiern Sie das Fest gemütlich und beugen...

    Sicher unterm Weihnachtsbaum – So feiern Sie das Fest gemütlich und beugen Bränden vor

    0
    SHARE
    Bild: ©istock.com/rotofrank

    Alle Jahre wieder – gibt es zum Fest der Liebe nicht nur Geschenke und Glühwein, sondern leider auch eine vermehrte Anzahl an Wohnungsbränden. Der Adventskranz ist nach vier Wochen viel zu trocken oder der Weihnachtsbaum fällt mit angezündeten Kerzen ins Geschenkpapier – viele Brände können bei entsprechender Vorsicht verhindert werden.

    Wohnungsbrände häufiger in der Weihnachtszeit

    Laut dem Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) nehmen die Schadensmeldungen in der Weihnachtszeit um 40% zu! Hat der Baum Feuer gefangen, kann innerhalb von 30 Sekunden das gesamte Wohnzimmer in Flammen stehen.

    Umso wichtiger ist es, für die eigene Sicherheit vorzusorgen und das Thema Brandschutz ernst zu nehmen. Ein einsatzbereiter Feuerlöscher, Bild Online hat hierzu einen umfangreichen Test gemacht, oder ein gut gewarteter Rauchmelder können Leben retten. Die Zahlen der GDV sind beeindruckend: Die Zahl der Toten durch Wohnungsbrände hat sich im Zeitraum zwischen 2000 und 2015 durch den Einsatz von Rauchmeldern von 800 auf 400 pro Jahr halbiert.

    Berlin hängt bei Rauchmeldern hinterher

    Zum Glück sind seit Januar 2017 endlich auch in Berlin Rauchmelder in allen Neubauten Pflicht. Für bestehende Wohnungen gibt es eine Nachrüstungsfrist, die noch bis zum 31.12.2020 läuft. Spätestens dann müssen in allen Aufenthaltsräumen (außer in der Küche) und Fluren Rauchmelder installiert sein.

    Verantwortlich für den Einbau ist der Eigentümer oder Vermieter. Anders als z. B. in Brandenburg oder Hamburg (dort ist der Eigentümer oder Vermieter auch in vollem Umfang für die Wartung zuständig) ist in Berlin der Mieter mitverantwortlich, dass das Gerät auch funktioniert. Tipps für den richtigen Umgang mit Rauchmeldern finden Sie auf der Seite von ELV.

    Sichere Beleuchtung für den Weihnachtsbaum

    Die Brandursachen sind vielfältig, es müssen nicht immer Kerzen sein. Wie T-Online berichtet, entstehen 31,7% der Wohnungsbrände durch defekte Elektronik. Omas Lichterkette aus den 80ern sollte also besser im Schrank bleiben. Um die eigenen vier Wände trotzdem heimelig zum Fest zu gestalten, ist Weihnachtsbaumschmuck mit LED-Beleuchtung eine schöne und vor allem sichere Alternative.

    In Sachen Technik hat sich in den letzten Jahren viel getan. Kerzen und Weihnachtsschmuck mit LEDs verbreiten kein frostig kaltes Licht mehr, sondern können mit warmen Farbtönen für eine gemütliche und kuschelige Atmosphäre sorgen.

    Wer seine Dekoration fürs Fest auch noch gerne selbst macht und technisch begabt ist, kann seinen LED-Schmuck sogar selbst basteln. So kann man der Verwandtschaft nicht nur stolz die selbstgemachte Deko präsentieren, sondern den Weihnachtsbaum während des Festmahls ganz beruhigt unbeaufsichtigt stehen zu lassen.

    NO COMMENTS

    LEAVE A REPLY