Luxus im Garten – ein Whirlpool für besonderen Komfort

    Luxus im Garten – ein Whirlpool für besonderen Komfort

    0
    Quelle: Pixabay RitaE

    Whirlpools haben in den vergangenen Jahren einen steilen Aufstieg in der Gunst der Hauseigentümer erfahren. Immer mehr Häusergärten und sogar Parzellen werden mit Whirlpools anstelle von Swimming-Pools ausgestattet. Wie dieser Trend zu begründen ist und was ein Whirlpool leistet, erklären die folgenden Abschnitte.

    Whirlpool als Inbegriff für Luxus!

    Ein Whirlpool steht für Entspannung und Massage in warmem Wasser wie kaum ein anderes Wasserbecken. Obwohl er neben dem Swimming-Pool und dem Swim Spa die günstigste Option ist, hat er sich dennoch seine Vormachtstellung als Luxusausstattung für den Garten gesichert. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Er bietet möglicherweise weniger Raum als ein Swimming Pool, doch aufgrund der kleinen und feinen Machart integriert er sich optisch maximal harmonisch in den Garten. Schwimmen ist jederzeit im Schwimmbad möglich. Aber die Seele baumeln lassen, privat mit der/dem Liebsten abschalten oder ein Gläschen Champagner allein genießen – das ist nur bei einem eigenen Whirlpool im Garten möglich! Ein Whirlpool kann zudem auf die Gesundheit eine positive Wirkung haben.

    Insgesamt vereint der Whirlpool folgende zentrale Vorteile:

    • Klein und optisch harmonisch im Garten
    • Reichlich Platz für mehrere Personen
    • Massagewirkung
    • Durch Beheizung auch im Winter und somit in sämtlichen Jahreszeiten geeignet

    Zwar ist die Optik subjektiv zu bewerten, doch wirkt ein Whirlpool meist edler als ein Swimming-Pool im Garten. Durch die kompaktere Bauweise ist es Herstellern möglich, mehr Bemühungen in die Verarbeitung der Whirlpools zu investieren, wie insbesondere die hochwertigen Whirlpools bei der Fa. Viva-Aqua zeigen.

    Whirlpool, Swimming-Pool oder Swim-Spa – der Whirlpool als goldene Mitte

    Der Swimming-Pool ist die größte Variante eines Wasserbeckens für den Garten. Hier können Schwimmer am frühen Morgen ihre Runden drehen oder am Sommerabend ganze Partys geschmissen werden. Zweifellos fordert der Swimming-Pool jedoch mehr Platz ein als der Whirpool. Auch wenn nicht die 50-Meter-Bahnen wie in Schwimmbädern zur Debatte stehen, so sind doch 20 Meter in der Länge und fünf Meter in der Breite keine Seltenheit. Ein Garten hat diese räumlichen Anforderungen nicht nur souverän zu erfüllen, sondern im Idealfall deutlich zu übertreffen. Denn neben dem Swimming-Pool sollten nach Möglichkeit noch Pflanzen sowie Freiräume im gesamten Gartengefüge gegeben sein. Selbst, wenn der Platz da ist, tun sich im Vergleich zum Whirlpool hohe Installations- und Folgekosten beim Swimming-Pool auf. Letzten Endes ist der klassische Swimming-Pool zudem nur eine Lösung für die warme Jahreszeit, da er nicht beheizt ist.

    Das Swim-Spa versucht, die Vorteile des Whirlpools mit denen des Swimming-Pools zu kombinieren. Dies gelingt beispielsweise bei den Aspekten Temperatur und Größe: Durch die Beheizung ist er auch im Winter nutzbar und bietet zugleich reichlich Platz zum Schwimmen. Doch mit zunehmendem Volumen steigt der Energiebedarf zur Beheizung des Wassers. Folglich steigen die Stromkosten. Somit hat die Kombination von Whirlpool und Swimming-Pool in Form des Swim-Spa finanzielle Nachteile – insbesondere bei den Folgekosten.

    Der Whirlpool hingegen bildet mit all seinen Vorteilen und Nachteilen die goldene Mitte ab: Mag sein, dass er kleiner ist. Doch er bietet genug Raum für mehrere Personen, sodass sich sogar die ein oder andere Personengruppe bei einer Party im Whirlpool vergnügen wird. Mag sein, dass der Whirlpool beheizt ist und somit als Pool-Variante für den Winter gilt. Doch ebenso ist eine Erfrischung im warmen Wasser im Sommer willkommen. Somit ist der Whirlpool als ein Jahreszeiten-Allrounderanzusehen.

    Fazit: Der Whirlpool weist die luxuriöse Zukunft

    Während früher bei prachtvollen Neubauten und Fertighäusern ein Swimming-Pool im Garten Gang und Gebe war, geht der Trend immer mehr in Richtung des Whirlpools über. Es heißt nicht mehr: Je größer, desto besser. Vielmehr geht der Trend in Richtung des Stils und der kleinen, aber feinen Entspannung, um die Seele baumeln zu lassen…

    NO COMMENTS

    LEAVE A REPLY

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.